Die Teilnehmer erhalten mit ihren →Unterlagen ohne Zusatzkosten eine SIAC für die Wettkampfwoche.

Der Ablauf ist sehr ähnlich zur normalen SI-Card: der Teilnehmer ist verantwortlich dafür, die SIAC vor dem Start zu löschen (clear) und zu prüfen (check), unterwegs alle Posten korrekt zu "stempeln" (visuelles und akustisches Signal der SIAC beachten) und die SIAC sofort nach dem Zieleinlauf auslesen zu lassen. Im Unterschied zur gewöhnlichen SI-Card funktioniert die SIAC berührungslos und registriert die Posteneinheit in einem Umkreis von 30 Zentimetern. Die Möglichkeit zur berührungslosen Postenkontrolle wird beim prüfen (check) der SIAC eingeschaltet und beim Überqueren der Ziellinie ausgeschaltet. Hinweis: das Überqueren der Ziellinie während des Laufes führt zum Ausschalten der SIAC!

Für verlorene SIAC müssen CHF 80.- bezahlt werden.